Foilen in Wind und Welle

Die letzte Woche war die Foiling School mit der Quant 23 und Skeeta in Campione am Gardasee. Dort haben wir uns auf die Trofeo Gorla und einen neuen Rekordversuch vorbereitet. Nicht einfach bei so viel Wind und vor allem viel Welle zu foilen!

Quant23 Foiling Gorla

Trofeo Gorla 

Eine harte Langstreckenregatta war das letzen Sonntag, Yo Wiebel, Andy Martin und Yves Voillat hatten ganz schön mit den steilen Wellen und viel Wind an der Kreuz zu kämpfen. Downwind haben sie die Boje vor Brenzone noch als Achte gerundet, danach aber das Boot in der Mittagsflaute parkiert. Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis für das erste Mal Trofeo Gorla ganz zufrieden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: