Für Lektionen der Foiling School ab dem 10. Juni 2020

Übergeordnete Grundsätze im Sport

  • Symptomfrei ins Training/in den Wettkampf
  • Distanz halten (10m2 Trainingsfläche pro Person, wenn immer möglich 2 m Abstand).
  • Einhaltung der Hygieneregeln des BAG
  • Präsenzlisten (Rückverfolgung von engen Kontakten – Contact Tracing)
  • Bezeichnung verantwortlicher Person

Grundvoraussetzung für den Unterricht

Risikogruppen
  • Segelschüler, die zu einer Risikogruppe gehören, nehmen auf eigene Gefahr am Segelunterricht teil.
  • Als besonders gefährdete Personen gelten Personen ab 65 Jahren. Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz/Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs, etc.
Bei Symptomen

Mit Segelschülern, die Symptome zeigen, darf kein Segelunterricht durchgeführt werden (Fieber, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Atembeschwerden).

Abstand und Schutzmaske
  • Der Instruktor, wie auch die Segelschüler, tragen, wenn der Abstand von 2m nicht eingehalten werden kann, wenn möglich eine Schutzmaske. Jeder Segelschüler bringt seine eigene Schutzmaske mit.
  • Verlangt der Instruktor das Tragen einer Schutzmaske, so hat der Segelschüler der Anweisung Folge zu leisten.
Contact Tracing

Durch die Kalendereinträge kann jederzeit nachvollzogen werden, welche Segelschüler zu welcher Zeit am Kurs teilgenommen haben. Die Segelschüler verpflichten sich bei nachträglicher Erkrankung, die Segelschule zu informieren.

Allgemeine Massnahmen

  • Eine individuelle Anreise wird empfohlen. Bei Sammelanreise ist das Tragen einer Schutzmaske Pflicht.
  • Der Sicherheitsabstand soll, wenn immer möglich, eingehalten werden. In Situationen, bei denen der Mindestabstand nicht dauerhaft eingehalten werden kann, gilt Maskenpflicht für alle Beteiligten.
  • Die Segelschüler nehmen ihre eigene Schutzmaske mit.
  • Das Tragen von Handschuhen ist erwünscht, jedoch nicht Pflicht.
  • Jeder Schüler bringt seine eigene Segelkleidung mit. Im Ausnahmefall kann die Schule auch Ausrüstung zur Verfügung stellen, diese verbleibt dann für die gesamte Kursdauer beim Segelschüler und wird anschliessend gereinigt und desinfiziert. Das Umkleiden findet im Freien statt.

Infrastrukur

  • Im Hafen steht Desinfektionsmittel zur Verfügung. Alle Teilnehmer desinfizieren ihre Hände.
  • Der Unterricht inklusive Theorielektion findet ausschliesslich im Freien statt.
  • Nach dem Unterricht desinfiziert der Segellehrer im und am Schiff sämtliche Stellen wie Pinne, Schot, Wings, etc., welche die Schüler berührt haben. Zusätzlich werden die Boote täglich gereinigt und desinfiziert.

Abläufe

  • Die Begrüssung und das Briefing und das Debriefing über den Segelunterricht findet an Land mit entsprechenden Abständen statt.
  • Jeder Schüler segelt während des Unterrichts allein auf einem Segelboot. Wechsel über das Schlauchboot werden auf ein Minimum reduziert.
  • Es gibt immer nur 1 Gruppe Schüler. Die Schüler werden per Funk unterrichtet und können so die Abstände einhalten. Die Funkgeräte werden vom Instruktor eingeschalten und in der Schutzhülle übergeben. Diese wird täglich vor jedem Unterricht gereinigt und desinfiziert.

Verantwortlich:
Yo Wiebel, Leiter Foiling School

Corona-Schutzkonzept Foiling School

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: